Software-Projekte

Sonntag, der 28. März 2010, 17:31 Uhr von Peter Schlaile

WWS-Suite

Seit ca. 10 Jahren entwickle ich für das Musikhaus Schlaile die Inhouse-Warenwirtschaft und neue Finanzbuchhaltung. Inzwischen ist das Projekt soweit gewachsen, daß wir damit in den Verkauf gegangen sind.

Entsprechende Details finden sich auf einer separaten Seite hier.

Blender

Da es unter Linux nicht gerade eine reichhaltige Anzahl an Videoschnittsystem gibt, fühlte ich mich berufen, das 3D-Modellierungstool Blender entsprechend aufzubohren. Die dazu nötigen Änderungen flossen 2006 in den Hauptentwicklungszweig ein und wurden von mir entsprechend weitergepflegt. Netter Nebeneffekt: seitdem habe ich meinen eigenen Eintrag in der IMDB.

Die Dokumentation der Änderungen findet sich separat hier (in Englisch).

mISDN

Da unsere Alcatel-Telefonanlage (OmniPCX) zwar unter Linux läuft, jedoch einiges an Flexibilität in der Konfiguration zu wünschen übrig ließ, habe ich angefangen, mich für Asterisk, LCR und mISDN zu engagieren. Insbesondere die Problematik der Echo-Cancellierung ist bei diesem Treiber ein Problem, dem ich hier einen eigenen Blog gewidmet habe.

redcode

Mehr, weil einer aus der Blender-Community unbedingt mal RED-Files in Blender aufmachen wollte, habe ich mal das Format der zugehörigen Kamera auseinandergenommen. Passt zwar nicht mehr auf aktuelle Firmware-Releases, aber wenn jemand Freude daran hat, wünsche ich selbstverständlich viel Spaß damit!

aqbanking

Ab der Version 3 konnte aqbanking-tool plötzlich keinen automatisierten Abruf mehr von Bankauszügen. Dem habe ich einfach selbst kurz abgeholfen. Der entsprechende Quellcode findet sich hier.

Dejaspam
Eine Software zur Erkennung von Spamdublikaten zur Benutzung in Kombination mit Spamassassin, um die Serverlast einzudämmen. Inzwischen weiß ich zwar, daß es bedeutend simpler ist, Spamassassin mit zwei Dämonen zu betreiben (d.h., einmal mit –local ohne DNS-Tests, und wenn es dann angeblich kein Spam ist, nochmal ohne –local draufschlagen), trotzdem ist das vielleicht für den einen oder anderen interessant.
Das ganze findet sich hier.

Solve (Linux)

Solve: Der Problemlöser. Programm zur numerischen Variationsrechnung, benutzerfreundlich, nette Oberfläche und ein Riesen-Solve-Button! Benötigt Tcl/Tk 8.0 und einen C++-Compiler mit STL. (Download-Link)

Ab diesem Punkt kommen wir zu den Museumsexponaten, die ich aber trotzdem nicht vorenthalten möchte:

Elib (DOS)
Die Executable-Filelibrary mit Archiver (Warum mehrere Dateien anlegen, wenn man alles ins EXE packen kann?) (Download-Link)

Saverkey(DOS)

Die Benutzung dieser Software ist UNTERSAGT. Sie gewährt Einblick in anderer Leute Tippgewohnheiten und die Dummheit von Microsoft. (Download-Link)

Spread(DOS)
Mittels diesem kleinen Programm wird die Descent/Duke3d/Quake oder sonstwas Runde im Netz zum Kinderspiel. Mit ihm kann zentral von einem Rechner das Spiel kopiert, konfiguriert und
gestartet werden. (Von der Netzwerkbandbreite ab 4 Rechnern sinnvoll).(Download-Link)

B**lder Dash(DOS)
Unser Boulder-Dash(tm) Clone, der nie fertig wurde (Bitte nicht zu laut über den Source lachen…) Aber vielleicht kann ja jemand daraus ne gescheite Version programmieren.(Download-Link)

Geschrieben in: Allgemein | Tags: 
0 Trackbacks | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.